Facebook Twitter
lightlawsuit.com

Unternehmensunterlagen - Aktionärsinspektionen

Verfasst am Kann 1, 2024 von Manuel Yoon

Sie tätigen als Unternehmen Geschäfte und verschiedene Aktionäre haben Investitionsgeld getreten. Können Anteilseignerinspektionen von Unternehmensunterlagen stattfinden?

Emotionale Bindung

Bei kleineren Unternehmen können Emotionen hoch laufen. In der Regel hat man eine hervorragende Geschäftsidee, benötigt jedoch Investoren, um einen Bargeldpool zu produzieren, um das Geschäft in Gang zu bringen. Solche Situationen hat der Einzelne eine emotionale Bindung an das Unternehmensunternehmen und glaubt, dass es wirklich "ihre" ist. Am Ende, wenn es mein guter Plan ist, werde ich ihn kontrollieren. Diese verständliche Einstellung kann zu Problemen führen.

Wenn Sie ein Unternehmen bilden und Investoren betreiben, müssen Sie sich darauf vorbereiten, Ihr Kind loszulassen. Die Organisationseinheit ist derzeit, der die Idee gehört. Dies bedeutet, dass alle Aktionäre ein Mitspracherecht dafür haben, wie die Dinge ausgeführt werden. Die Wahrheit, dass Sie eine waren, die die Idee entwickelt hat, ist völlig irrelevant. Wenn dies unfair klingt, sollten Sie unterschiedliche Möglichkeiten berücksichtigen, Geld zu verbessern, anstatt Aktien im Unternehmen zu verkaufen.

Corporate records

Ein Unternehmensunternehmen, einschließlich einer Unternehmensgesellschaft, ist wirklich eine separate "Person" für rechtliche Zwecke. Diese legale Fiktion schafft einen Haftungsschild zwischen Ihrem Unternehmen und Ihrem persönlichen Vermögen. Dies erfordert jedoch, dass die Organisation dazu beiträgt, Aufzeichnungen wie beispielsweise Vorstandsvorsätze, Satzung, Eingliederungsartikel, Bilanzen usw. zu behalten. Diese Unternehmensaufzeichnungen sollten für jedes Geschäftsjahr eine Zeitlinie und eine Momentaufnahme des Organisationsgeschäfts entwickeln.

Shareholder Inspections

In jedem Bundesstaat haben die Aktionäre das Recht, die Aufzeichnungen eines Unternehmens zu inspizieren. Der Umfang der Inspektion hängt von diesen Gesetzen eines jeden Staates ab, deckt jedoch in der Regel alle Aufzeichnungen in den Organisationsbüchern, Bilanzen und auch Steuersatzerklärungen ab. Der Aktionär muss in der Regel eine schriftliche Anfrage erstellen, um die Aufzeichnungen 3 bis 5 Tage vor dem Datum zu sehen. Der Anwalt und Buchhalter des Aktionärs können auch die Aufzeichnungen anzeigen.

Die meisten Menschen reagieren schlecht auf Anfragen der Aktionäre. Bei der Suche nach einer Anfrage werden die meisten davon ausgehen, dass der Fall kommt und kämpferisch wird. Dies führt natürlich zu einer Ablehnung der Inspektionsanfrage. Solche emotionalen Ablehnungen sind sicherlich ein großer Fehler und verletzen die Gesetze praktisch jeden Staat. Die Aktionäre haben das richtige, um Unternehmensunterlagen zu inspizieren, und Sie können ihre Anfrage auch nicht ablehnen.

Wenn ein Aktionär versucht, Unternehmensunterlagen zu inspizieren, ist es möglich, einige Schritte zu haben. Rufen Sie zunächst den Organisationsanwalt an und erhalten Sie Ratschläge. Zweitens kann der Organisationsanwalt anwesend sein, um sicherzustellen, dass nur die gesetzlich erforderlichen Aufzeichnungen offengelegt werden. Dieser Plan wird stark von den Gesetzen eines jeden Staates beeinflusst und beinhaltet komplexe Strategieentscheidungen. Unabhängig davon ist Ihre beste Option, sich sofort an den Organisationsanwalt zu wenden und Ihre Alternativen zu entdecken.

Wenn Sie Geld von Investoren haben, um Ihre Organisationsidee zu verfolgen, müssen Sie verstehen, dass es wirklich nicht mehr "Ihr" ist. Bis zum Ende haben die Aktionäre die richtigen Aufzeichnungen des Unternehmensunternehmens.